Vereine

Engagiertes und lebendiges Vereinsleben

In der Stadt Dillingen sorgen über 100 Vereine und Organisationen für eine aktive Freizeitgestaltung. Die Sportvereine sind im "Stadtverband für Sport" (SfS) als Dachverband organisiert, den Vorsitz hat Dittmar Wächter, die Geschäftsführung des Stadtverbands für Sport wird über das Sportamt der Stadtverwaltung abgewickelt. Telefon (06831) 709241. Die Kulturvereine haben sich in der "Arbeitsgemeinschaft der kulturellen Vereine" (AKV) zusammengeschlossen, Vorsitz: Andreas Reiter
Freiherr-vom-Stein-Str. 25, 66763 Dillingen/Saar. Geschäftsführung: Kulturamt der Stadt liegt, Telefon (06831) 709239.
Für das hohe Engagement der ehrenamtlichen Helfern in den Vereinen und Verbänden bedankt sich die Stadt Dillingen mit dem Ehrenamtspass.  Dillingen war saarlandweit Vorreiter dieser Anerkennung für das Ehrenamt. Anspruch darauf haben:
1. Erwachsene, die sich seit mindestens zehn Jahren ehrenamtlich in Vereinen oder Organisationen engagieren und dafür mindestens 150 Stunden im Jahr aufwänden. 
2. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 27 Jahren, die 150 Stunden Zeit im letzten Jahr aufgewendet haben und dies mindestens in den letzten drei Jahren getan haben.  
3. Inhaber der Juleica-Card des Landesjugendrings Saar und der Saarländischen Sportjugend.
Bei der Tätigkeit muss es sich um eine unentgeltlich erbrachte Tätigkeit auf sozialem, politischem, kulturellem oder sportlichem Gebiet handeln. 
Beantragen können den Ehrenamtspass nur Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dillingen/Saar. Entsprechende Formulare sind im Rathaus erhältlich (Bürgerbüro, Amt für Jugend, Senioren und Soziales, Zimmer 4.11 und Kultur-, Schul- und Sportamt, Zimmer 1.17). Der ausgefüllte Antrag wird zur Prüfung an diese beiden Ämter weitergeleitet. Mit dem Antrag muss ein Passfoto abgegeben werden. Sind die Voraussetzungen für den Ehrenamtspass erfüllt, erhält der Antragsteller einen für zwei Kalenderjahre gültigen Ehrenamtspass in einem handlichen Scheckkartenformat.
Inhaber des Ehrenamtspasses erhalten:  15% Nachlass auf Gebühren für Kurse und Einzelveranstaltungen von KEB und VHS; 30 % Nachlass auf Eintrittskarten des Hallenbades und des Freibades, auf Kartenpreise der Frauenbühne und des Theater- und Vortragsrings sowie 100 % Nachlass auf die Benutzergebühren der Stadtbibliothek.