Seniorensicherheitsberater

Für die Sicherheit unserer Seniorinnen und Senioren

Sicherheit im Alter ist ein großes Thema in der heutigen Zeit. Leider werden Senioren viel zu oft Opfer von Verkehrsunfällen, Betrugs-, Einbruchs- oder gar Gewaltdelikten. Je besser sie über diese Gefahren und ihre Vorbeugung informiert sind, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, zum Opfer zu werden. Durch das Landesinstitut für vorbeugendes Handeln wurden zum Schutz älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger vor Kriminalität ehrenamtliche Seniorensicherheitsberater (SSB) im Saarland ausgebildet. Ihre Aufgabe ist es, insbesondere ältere Menschen über Kriminalität und Gefahren aufzuklären und dadurch Ängste zu nehmen sowie praktische Ratschläge und bewährte Hilfen zu geben. Schwerpunktthemen sind unter anderem Haustürgeschäfte, Trickbetrüger, die Sicherung von Haus und Wohnung, Sicherheit im Straßenverkehr. Je besser Seniorinnen und Senioren über die Gefahren im Alltag informiert werden, desto geringer ist das Risiko, Opfer von Kriminaldelikten zu werden.

 Ihre Ansprechpartner vor Ort:

  • Hans-Jürgen Nehrenberg, Josefstr. 114, Nalbach, (06838) 830172
  • Hiltrud Wald, Margaretenstr. 19, 66763 Dillingen, (06831) 79094
  • Winfried Hoffmann, Bittenfeldstr. 27 a, Dillingen, (0163) 74455674
  • Adolf Leonhardt, Primelweg 5, 66763 Dillingen, (06831) 77474.

Die Seniorensicherheitsberater sollen als Multiplikatoren wirken und so hauptsächlich in Seniorenvereinen vorstellig werden, um dort Vorträge zu halten und ihr Wissen weiterzugeben. Sie beraten auch in der Nachbarschaft und im Familien-, Bekannten- und Freundeskreis. Auch führen sie Einzelgespräche vor Ort.