Kulturbühne Innenstadt

Verlässliche Qulität für unterhaltsame Sommerabende

Am 27. Mai 2004 fiel der Startschuss der Kulturbühne Innenstadt. „Sie ist mittlerweile zu einem Markenzeichen für Dillingen und seine Innenstadt geworden“, erklärt Franz-Josef Berg, der damals die Idee dazu hatte und sie bereits im ersten Jahr seiner Amtszeit in die Tat umgesetzt hatte. Von Jahr zu Jahr steigerte sich die Besucherzahl bis hin zu vielen hunderten Zuschauern. Und längst schon kommt die Fangemeinde nicht mehr nur aus der Hüttenstadt und den Stadtteilen. Gäste aus der Großregion genießen in der Sommerzeit an den Donnerstagabenden das kurzweilige Kulturprogramm, das im wöchentlichen Wechsel an verschiedenen innerstädtischen Veranstaltungsorten geboten wird. “Verlässliche Qualität und eine große Bandbreite an Musikrichtungen sowie die kommunikative Stimmung garantieren den Besuchern unterhaltsame Sommerabende in der Innenstadt. Die Idee einer innerstädtischen Belebung durch Konzerte hat sich in eine erfolgreiche Veranstaltungsreihe verwandelt, die weit über die Stadtgrenzen hinaus mit Dillingen positiv verbunden wird. Für das Image ist die Kulturbühne Innenstadt ein Glücksfall“, erklärt der Ideengeber.

Ab sofort wieder jeden Donnerstag Partytime

16. Juni, 19.00 Uhr, Gleisdreieck
The Scamps
Die Band besteht wieder seit dem Jahr 2000. The Scamps’ (Die Spitzbuben) ist für viele in Beckingen und Umgebung ein Begriff. Im September 2015 feierten die Scamps in der Deutschherrenhalle mit einem großen Benefiz-Konzert ihr 50-jähriges Bühnen-Jubiläum. Die Band spielt Oldies mit Schwerpunkten aus den 60er und 70er Jahren. Außer den englischen Titeln von den Beatles, Stones, Animals, Manfred Mann, Procul Harum, Moody Blues, CCR u.ä. sind auch Titel in deutscher (z.B. Monja) und französischer Sprache (Aline, Kilimandjaro) dabei, und ab und zu ist auch mal ein neuerer oder aktueller Titel zu hören. Es werden keine Files, Styles, Playbacks o.ä. benutzt; jeder Ton ist handgemacht

23. Juni, 19.00 Uhr, Marktplatz
BIG MÄC
BIG MÄC, eine Band mit Dillinger Wurzeln, zur Dillinger Kulturbühne. Die fünf Vollblutmusiker Ralf Becker, Ralf Hauser, Marco Kreutzer, Peter Schäfer und Thomas Zimmer bieten ein breites musikalisches Spektrum von Klassikern aus Rock und Pop bis zu aktuellen Charthits. Jeder Einzelne sammelte bereits Erfahrungen in den verschiedensten Live-Formationen und Szenenbands. Mit Spielfreude, Temperament und Ausstrahlung begeistern die fünf Musiker immer wieder ihr Publikum und sind ein Garant für gute Laune.

30. Juni, 19.00 Uhr, Odilienbrunnen
CHANGES
CHANGES wird wieder mit einer Vielzahl an neuen Songs voll durchstarten. Das Konzertprogramm liest sich wie ein Auszug aus den Charts der letzten drei Jahrzehnte geprägt von musikalischen Highlights aus den 80ern und 90ern, Disco-Klassikern und vielen Leckerbissen internationaler Musikgeschichte. Kurz und gut: Das Beste aus 30 Jahren Radio und das Ganze live! Aktuelle Hits und musikalische Highlights aus den Top 40 sind „Dauergäste“ im sehr vielfältigen Repertoire. Ein abwechslungsreiches und vielseitiges Programm, insbesondere geprägt durch eine differenziert arrangierte Instrumentierung, ist eingebettet in ein buntes und mitreißendes Live-Event. Groovige Funk’n Soul Klassiker und anspruchsvolle Popsongs klingen bei CHANGES ebenso stilecht wie sanfte Balladen mit puristischem Feeling.

07. Juli, 19.00 Uhr, Gleisdreieck
Da Vinci
DaVinci - das bedeutet musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau - professionell, abwechslungsreich und stilvoll. Die Band kann auf eine beachtliche Liste an Top-Events im In-u. Ausland zurück blicken, an denen sie ihr Publikum begeistern konnte. Neben dem besonderen Highlight ihres Italo-Programms, bei dem sie – was läge näher? – Hits von bekannten italienischen Künstlern wie Eros Ramazzotti, Zucchero oder Umberto Tozzi spielen, umfasst ihr schier unerschöpfliches Repertoire natürlich auch Songs von internationalen Superstars wie Joe Cocker, Tina Turner, Simply Red und Anastacia sowie Partykracher der Neuen Deutschen Welle oder der 80er und 90er Discomusik. Erleben Sie tolle Interpretationen von weltbekannten Songs aus Italien und dem Rest der Welt einzigartig performt von einer ganz besonderen Band. DaVinci wird Sie begeistern!

14. Juli, 19.00 Uhr, Odilienbrunnen
BUMI AND THE MOONCRACKERS
Was für ein außergewöhnlicher Name für eine Band, oder? Bumi and the Mooncrackers sind DIE Partyband des Saarlandes und rocken die Bühnen der Stadtfeste und Partys ihrer Umgebung mit vollem Einsatz. Bumi and the Mooncrackers, kurz B.A.T.M. besteht aus fünf Musikern: Arno Jacob (Gitarre, Gesang), Salva Caramazza (KEYS, Gesang), Eva-Maria Klein (Gesang), Dunja Koglin (Gesang) und „Bumi“ Timo Jacob (Schlagzeug).Innerhalb kürzester Zeit hat sich die Band im Saarland und Rheinland-Pfalz einen Namen gemacht, denn gegründet wurde die Band erst vor zwei Jahren. Als Top 40 Coverband stürmen sie nun die Bühnen der Region und heizen ihrem Publikum mit Charts, Klassikern, Balladen und Rocksongs ordentlich ein. Bumi and the Mooncrackers wissen, was bei ihrem Publikum ankommt und sorgen für großartige Unterhaltung und eine fette Party.

21. Juli, 19.00 Uhr, Marktplatz
Hard Knocks
Joe Cocker - seit seinem legendären Auftritt in Woodstock in der großen Musikwelt präsent, hat der Mann mit der unverwechselbaren Stimme bis zu seinem zu frühen Tod Ende letzten Jahres alle Höhen und Tiefen des Lebens erlebt und musikalisch ein Vermächtnis aufgebaut, welches in der Szene seines Gleichen sucht. Ob „Unchain my heart“ oder „You are so beautiful“ – bei Cocker ist für jeden musikalischen Geschmack etwas dabei! The Hard Knocks sind 8 Musiker, die eben jene Musik, die Joe Cocker so berühmt gemacht hat, neu aufleben lassen - immer mit Respekt vor dem Lebenswerk dieses großen Künstlers. Tragend ist dabei die Stimme von Helge Lorenz. Möglichst nah am Original - vom Gesang bis zum Gesamt-Sound, ein tolles Erlebnis für Musiker und Zuhörer. Lassen Sie sich selbst davon überzeugen und begeben Sie sich auf eine musikalische Zeitreise von den 60ern bis heute mit The Hard Knocks!

28. Juli, 19.00 Uhr, Odilienbrunnen
Rollsplitt

Rollsplitt geben wieder Gas – auch ein Vierteljahrhundert nach ihrer Gründung bleibt der Publikumszuspruch ungebremst. Die beliebte Formation kann durch mehrere Leadsänger und erfahrene Mitstreiter ein Programm großer musikalischer Bandbreite aufbieten, das vom klassischen Rock bis zum Discotheken-Feger viele Gassenhauer und Perlen bereithält. Energie, Spontaneität und Interaktion mit dem Publikum sind Markenzeichen von Rollsplitt, deren berüchtigter Frontmann Nero Faust seit jeher ein markantes Aushängeschild mit Breitenwirkung ist.

4. August, 19.00 Uhr, Gleisdreieck
Caldera

BACK ON THE BLOCK! In der Originalbesetzung von 1995 hat sich die Gruppe Caldera 2015 wieder formiert. Nach 20 Jahren will die Band die Klassiker von damals wieder aufleben lassen. Songs von George Benson, Ricky Petersen, Al Jarreau, Michael Ruff, um nur einige Interpreten zu nennen, werden mit viel Leidenschaft und Herzblut dem Publikum präsentiert. Let`s groove!

11. August, 19.00 Uhr, Marktplatz
Wintage
Die „wohl aufregendste Boyband der Nullerjahre“ (Quelle: The Daily Telegraph), meldet sich zurück auf den Brettern, die die Welt bedeuten. Nach Guns N‘Roses, Caught in the Act und Bill von Tokio Hotel, lassen sich auch Wintage nicht lumpen, und feiern ihr lang erwartetes Comeback. Und zwar dort, wo alles angefangen hat: Auf der Kulturbühne Innenstadt in Dillingen. Die Zeit hat bei den vier Musikern deutliche Spuren hinterlassen, die Boys sind zu Männern geworden, aber ihre Themen sind immer die gleichen geblieben: Sex, Drugs and Unplugged-Music. Unter dem Motto „Was muss, das muss“ spielen Markus Krotten, Matthias Berg, Matthias Mosbach und Sebastian Berg ihr legendäres „SpillnMoWattSchnelles!“-Konzert von 1982 noch einmal, diesmal im Sitzen. Vier Stimmen, drei Gitarren, Percussion. Wintage kommt nach Hause!

18. August, 19.00 Uhr, Marktplatz
The Alligators
Nicht nur für unverbesserliche Nostalgiker, sondern für alle, die eine zündende Live- Rock’n’Roll Show lieben, sind „The Alligators“ genau das Richtige: Konzentriert auf die Musik der fünfziger Jahre bieten sie Boogie-Woogie, Rockabilly, Doo Wop und viele andere Hits aus einer Zeit, die durch Interpreten wie Elvis Presley, Bill Haley, Dion & The Belmonts unsterblich geworden ist. Die Songs mögen „Oldies“ sein, die „Alligators“ sind es nicht. Am Originalsound orientierte Wiedergabe mit „Slap-Kontrabass“, Halbakustikgitarre und Chorgesang kombinieren sie mit entsprechendem Outfit und einer Bühnenshow, die sich gewaschen hat. Ob Auftritte in Fernsehen, Rundfunk, Stadtfest oder Firmenfeier, am Ende sind sich alle Zuschauer einig: „Rock’n’Roll is here to stay!”

25. August, 19.00 Uhr, Marktplatz
Lunchbox
Lunchbox wurde im Jahr 2008 von Musikern gegründet, die zuvor in verschiedenen bekannten Country- und Rockbands unserer Region mitgewirkt hatten. Musikalisches Ziel der Bandmitglieder ist es, sowohl traditionelle Country Music als auch Country Rock zu spielen und darüber hinaus auch bekannte Rock- und Popsongs in einem eigenen Country-Arrangement zu präsentieren. Besonderen Wert legen die Musiker auch darauf, dass ein großer Teil des Programms zum Linedance geeignet ist. Zu den Auftritten der Band kommen regelmäßig zahlreiche Tänzer aus unterschiedlichen Line Dance Clubs. Seit Gründung hat LUNCHBOX zahlreiche Auftritte in Deutschland und Frankreich absolviert. Das Publikum genießt dabei stets gute Live-Musik, beste Stimmung und erlebt echtes Country-Feeling

01. September, 19.00 Uhr, Marktplatz
DESPERADO - The History Of The Eagles -
Seit 5 Jahrzehnten steht die Musik einer kalifornischen Band wie keine andere für Freiheit und den Sound Amerikas. Keine andere Formation - außer den Beatles - hat so viele Alben verkauft, war so lange auf Platz 1 der internationalen Charts und begeistert gestern wie heute Milliarden von Menschen. Mit Titeln wie „Hotel California“, „New Kid in Town“ oder „One of these Nights“ haben die Eagles Musikgeschichte geschrieben. Nach dem offiziellen Ende im März 2016 bringen DESPERADO die Musik dieser legendären Band zurück auf die Bühne. Die 7 Musiker aus dem Saarland bieten eine Eagles-Tribute-Show, die sich wie das Original an perfektem Harmoniegesang und unerreichten Gitarren-Arrangements orientiert. Ein Herzenswunsch von Horst Friedrich, in der saarländischen Musikszene seit Jahren Garant für unvergessliche Momente: „Nach dem plötzlichen Tod von Glen Frey bekommt unser Projekt noch einmal eine weitere emotionale Ebene. Es ist uns eine Ehre und gleichzeitig eine Verpflichtung, diese Musik durch unsere Konzerte unvergesslich werden zu lassen“.


Impressionen

Aligators
Aligators
Aligators
Aligators
Aligators
Aligators
Hard Knocks
Hard Knocks
Hard Knocks
Hard Knocks
Hard Knocks
Simply Unplugged
Simply Unplugged
Simply Unplugged
Simply Unplugged
Simply Unplugged