Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Hallenbad Dillingen

Zugang zum Hallenbad Dillingen unter Vorlage eines 2G-plus Nachweises möglich

Der Zugang zum Hallenbad Dillingen ist allen Badbesucher*innen unter Vorlage eines 2G-plus-Nachweises möglich (Impf- oder Genesungsnachweis plus aktueller, negativer Coronatest oder Nachweis einer Auffrischungsimpfung). Ausgenommen von der Vorlage eines 2G-plus Nachweises sind Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Personen, die zwar das 6. Lebensjahr bereits vollendet haben, aber noch eine Kindertagesstätte oder Einrichtung der Kindertagespflege besuchen und im Rahmen eines dortigen Testangebotes regelmäßig auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet werden, sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen eines verbindlichen schulischen Schutzkonzeptes regelmäßig auf das Vorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus getestet werden.

Weiterhin ausgenommen von der 2G-plus-Regelung sind Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation, insbesondere einer Schwangerschaft im ersten Schwangerschaftsdrittel, nicht gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 geimpft werden können oder in den letzten drei Monaten aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen das Corona-SARS-CoV-2 geimpft werden konnten, die einen Testnachweis nach § 2 Nummer 7 COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung vorlegen.

Weiterhin ist die Vorlage eines Identitätsnachweises (Personalausweis oder ähnliches Ausweisdokument) an der Kasse des Hallenbades erforderlich.

Grundsätzlich gilt es im Hallenbad, in den Räumen und in den Schwimmbecken, den Mindestabstand von 1,50 Metern sowie die allgemeinen Hygienevorschriften zum Schutz vor Infektionen einzuhalten.

Beim Betreten und Verlassen des Hallenbades und in den Sanitärbereichen muss  von allen Badbesucher*innen ab der Vollendung des 6. Lebensjahres ein Mund-Nasen-Schutz (med. Maske oder FFP2-Maske) getragen werden. Alle Eintrittskarten – Einzel- und Zwölferkarten, Jahres- und Kombikarten  – sind an der Kasse des Hallenbades Dillingen erhältlich. Die notwendige Erfassung der  Kontaktdaten von Besuchern und Besucherinnen erfolgt  bei Einzelkarten auf einem auszufüllenden Fragebogen, bei  Dauerkarten digital beim Erwerb.

Um auch im Umkleidebereich die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten, können lediglich die Einzelumkleiden genutzt werden, die Sammelumkleiden bleiben geschlossen.  In den Sammelduschen sind ebenfalls die Abstände von 1,50 m zu wahren.

Für den Schwimmbetrieb sind maximal 50 Besucher*innen  zugelassen, 15 im Nichtschwimmerbecken, 35 im Schwimmerbecken. Im Schwimmerbecken  werden Schwimmbadleinen eingezogen, um bei einer Einbahnregelung  die Abstandswahrung im Wasser zu gewährleisten.  Auf drei Bahnen bewegen sich maximal je 10 Schwimmer*innen. Eine ähnliche Regelung  hat sich bereits im Freibad bewährt.   Der Sprungturm wird außer Betrieb genommen, das Einmeter-Sprungbrett ist je nach Betrieb zeitweise nutzbar,  die Kinderrutsche im Nichtschwimmerbecken bleibt in Betrieb.

Die Öffnungszeiten des Hallenbades mussten ebenfalls an die geltenden Hygienevorschriften angepasst werden. Wie im Freibad müssen zweimal täglich zusätzliche Reinigungs- und Desinfektionszeiten eingeplant werden. Da  zudem auch Schulen, Vereine und Institutionen das Hallenbad in separaten Zeitfenstern besuchen, können folgende Zeiten für den öffentlichen Badebetrieb genutzt werden:

Die Registrierung zur Kontaktnachverfolgung erfolgt über die Luca-App oder durch ein entsprechendes Formular, das vor Einlass auszufüllen ist. Weitere Informationen zu den Rahmenbedingungen bei der Nutzung des Hallenbades lesen Sie hier: Hallenbad Dillingen öffnet am Montag, 20. September 2021 – Dillingen/Saar (dillingen-saar.de)


Das Hallenbad in Dillingen wurde in den vergangenen Jahren umfangreich modernisiert und präsentiert sich als modernes und attraktives Sportbad mit zwei Edelstahlbecken. Das Schwimmerbecken misst  25 x 12,50 Meter bei 1,80 bis 3,80 Meter Tiefe und hat eine Wassertemperatur von 29 Grad. Das Highlight des Schwimmerbeckens ist der Sprungturm mit 5-Meter-Brett. Das Nichtschwimmerbecken hat bei einer Größe von 11,50 x 12,50 Meter und Tiefen von 0,85 bis 1,25 Meter eine Wassertemperatur von 31 Grad. Das Nichtschwimmerbecken verfügt über eine Kleinkinderrutsche, Wasserspeier und Massagedüsen. 

Die Stadt hat auch hier ihren Schwerpunkt auf eine behindertengerechte Ausstattung gelegt. Das Bad hat einen barrierefreien Zutritt, Behindertenumkleide, Behindertentoilette, Beckenlift. Auch ein Wickelraum wurde eingerichtet. Durch die Neugestaltung der Gastronomie im Hallenbad, die sowohl von innen als von außen zugänglich ist, hat das Bad an weiterer Attraktivität gewonnen. 

Die Öffnungszeiten des Hallenbades für Besucher 

Dienstag
06.30 – 07.30 Uhr
13.15 – 21.00 Uhr
Mittwoch
06.30 – 07.30 Uhr
13.15 – 18.00 Uhr
Donnerstag

06.30 – 07.30 Uhr
13.15 – 18.00 Uhr
Freitag
06.30 – 07.30 Uhr
13.15 – 21.00 Uhr
Samstag
08.00 – 09.00 Uhr
13.15 – 18.00 Uhr           
Sonntag
08.00 – 12.00 Uhr
13.30 – 18.00 Uhr.

Einlass- und Kassenschluss ist eine Stunde vor Schließung des Bades.

Das Hallenbad ist geschlossen:
Neujahr, Rosenmontag, Ostern, 1. Mai, Pfingsten, Allerheiligen, Heiligabend, Weihnachten, Silvester und während der Freibadsaison.

Eintrittspreise

Erwachsene

Einzelkarte:4 Euro
Zwölferkarte:40 Euro
Jahreskarte:150 Euro

Jugendliche

Einzelkarte:2 Euro
Zwölferkarte:20 Euro
Jahreskarte:70 Euro

Familienkarte

Familien-Tageskarte:9 Euro
Familien-Jahreskarte:200 Euro

Telefon

06831-73871