Startschuss für den ersten Dillinger Kunstsommer

01.08.2018 | Presse

Startschuss für den ersten Dillinger Kunstsommer

Mit der Vernissage zum Dillinger Kunstsalon am vergangenen Mittwoch im Lokschuppen fiel gleichzeitig der Startschuss für die erste Ausgabe des Dillinger Kunstsommers. 32 internationale Maler und Bildhauer aus Frankreich, Belgien und Deutschland zeigen noch bis zum 12. August ihre Arbeiten. Zur Eröffnung kamen viele Kunstinteressierte aus dem Saarland und Frankreich, die sich vom hohen Niveau der Ausstellung im ansprechenden Ambiente des Lokschuppens begeistert zeigten. Initiator des ersten Dillinger Kunstsalons ist der Kunstkenner Claus Zöllner aus Wallerfangen, der seit 1989 im Saarland und benachbarten Frankreich Ausstellungen organisiert.

Komplimente für die „hervorragende Organisation“ des Initiators gab es von Bürgermeister Franz-Josef Berg, als er einige der ausstellenden Künstler sowie die zahlreichen Gäste im Lokschuppen begrüßte und auf das Programm des ersten Dillinger Kunstsommers hinwies. In Vertretung des Staatssekretärs Roland Theis kam der CDU-Bundestagsabgeordnete Markus Uhl. Und auch er fand lobende Worte für die zeitgenössische Kunst im Lokschuppen und freute sich an diesem Abend „ein Europa des Schönen“ mitfeiern zu dürfen. Als lebendiges Beispiel von Freundschaft und Kunst sah der Präsident des Vereins „Comité franco-allemand pour l’Europe“ das Zusammenspiel der Stadt Dillingen mit Claus Zöllner und den französischen Künstlern. Im Lokschuppen sind unter anderem Arbeiten von Françoise Abraham, Jacques Coquillay, Jivko, Yan Zoritchak sowie Bilder, wie der Maler Alain Bonnefoit, Gerard le Gentil, Dieter Müller, Bernardino Toppi und Jean-Marie Zacchi zu sehen. Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Danach geht es gleich weiter mit der zweiten Auflage „Skulpturen in der City“, eine Zusammenarbeit mit dem Citymarketing der Stadt. Von 21. August bis 21. September werden an verschiedenen Standorten und in ausgewählten Geschäften der Innenstadt ebenfalls Skulpturen französischer Künstler gezeigt. Zur Kunstausstellung und damit zum 3. Programmpunkt des Kunstsommers lädt dann wiederum Claus Zöllner vom 30. September bis 21. Oktober in die Stadthalle ein. Dieses Mal werden Werke der französischen Künstlerin Francoise Abraham zu sehen sein.