Frühjahrsputz für die Umwelt - Hohe Bürgerbeteiligung

07.03.2018 | Presse

Frühjahrsputz für die Umwelt - Hohe Bürgerbeteiligung

Der grüne Frosch „Picollo“ des EVS steht bereits in den Startlöchern, um sich mit großen und kleinen Natur- und Umweltschützern an der Kampagne „saarland picobello“ zu beteiligen. Am Freitag, 9. März, ist  der nächste „Frühjahrsputz für die Umwelt“ im Rahmen der Kampagne geplant. Und auch in Dillingen zeigen viele Bürgerinnen und Bürger, Jung und Alt, mit der Teilnahme ihre Wertschätzung für ein schönes Lebensumfeld. „Sie zeigen durch ihr Engagement ein klares Bekenntnis zum Umweltschutz“, lobt Bürgermeister Franz-Josef Berg die Akteure.  Ob Kindertageseinrichtungen, Schulen, Kirchenverbände, soziale Einrichtungen oder Hilfsorganisationen, ob Vereine, Firmen oder Privatpersonen, viele sind an Bord und machen mit, ihr Lebensumfeld zu verschönern. Rund 630 Teilnehmer, darunter 520 Kinder werden sich an der großen Umwelt-Putzaktion beteiligen. „Viele Einrichtungen, Institutionen und Privatpersonen in unserer Stadt übernehmen in ehrenamtlicher Arbeit Verantwortung für eine saubere Stadt, dafür möchte ich mich recht herzlich bedanken“, erklärt der Bürgermeister. Das Maskottchen der Kampagne, der „Picollo-Frosch“ wird am Freitag, um 11 Uhr, bei den Kindern von Hl. Sakrament, vor dem Saardom persönlich vorbeischauen.  Träger und Koordinator der Kampagne ist der Entsorgungsverband Saar, der die picobello-Abfälle in seinen Entsorgungsanlagen kostenlos annimmt. Die saarländischen Städte und Gemeinden unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tatkräftig bei der Organisation ihrer Sammelaktionen vor Ort und transportieren den gesammelten Müll zu den EVS-Entsorgungsanlagen. Ansprechpartner in Dillingen ist: Hermann Merl, Mail: umweltamt@dillingen-saar.de, Telefon (06831) 709-251.  Alles Wichtige zu saarland-picobello gibt es auch unter www.saarland-picobello.de. Fragen zum Ablauf und zur Organisation der Sammelaktion beantworten gerne die Mitarbeiterinnen des picobello-Organisationsbüros in der EVS-Stabsstelle Kommunikation, Tel. 0681/ 5000-620.