Eine Stele aus Dillinger Stahl für den Lokschuppen

19.09.2017 | Presse

Eine Stele aus Dillinger Stahl für den Lokschuppen

Mit dem Aufbau einer Stele geht die Umfeldgestaltung am Lokschuppen Dillingen in die finale Phase. Die aufwendigen Arbeiten sorgten am Freitagmorgen im Kreuzungsbereich Merziger Straße / Industriestraße für Aufsehen. Der markante Hinweis aus Stahl misst stolze 6 Meter und zeigt einmal mehr die Verbundenheit der Stadt mit der Dillinger Hütte. Ein echtes regionales Produkt an einem Ort, der die Industriekultur gelungen in Szene setzt. Aufgebaut wurde das neue Markenzeichen von Mitarbeitern der Dillinger Hütte. Bürgermeister Franz-Josef Berg zeigt sich fasziniert: „Mich hatte bereits der Entwurf überzeugt. Die Stele aus Dillinger Stahl passt nicht nur zur Hüttenstadt, sie lehnt sich zugleich auch an die Historie des Lokschuppens an.“ Die Stele, als einfache Form, nimmt symbolisch die Drehscheibe als kreisrundes Loch auf und stellt im oberen Teil das Logo des Lokschuppens dar. Ein schöner Effekt entsteht durch den Einbau von LED-Strahlern im Kreisausschnitt und im Logo-Schriftzug.