Ein bunter Fisch als neues Symbol und Leitbild der Römerschule

21.06.2017 | Presse

Ein bunter Fisch als neues Symbol und Leitbild der Römerschule

Wie ein großer Fischschwarm, der im Meer hin und her kreist, schwirrten auch die Kinder der Römerschule vor wenigen Tagen in der Empfangshalle aufgeregt umher. Für sie und ihre Schule war es ein ganz besonderer Tag, denn gut abgedeckt wartete das neue Symbol der Römerschule darauf, enthüllt zu werden. Ein schöner, bunter Fisch ist ab sofort das neue Schullogo und soll symbolisch für das Leitbild der Pachtener Grundschule stehen: Lernen – Fördern – Miteinander – Beratung – Toleranz“. 

Der Grundgedanke bei der Entstehung des neuen Schulsymbols hatte einen inklusiven Charakter. „Inklusion war schon seit langer Zeit Teil unseres Schulprofils, hatte nun eben einen neuen Namen bekommen“, erklärte die Schulleiterin Karin Binder. Knapp neun Monate lang beschäftigte sich eine Steuerungsgruppe mit den Anforderungen einer inklusiven Schule. Ergebnis der Bestandsaufnahme: Vieles lief bereits gut an der Römerschule, „trotzdem war es jetzt notwendig, ein eigenes Inklusionskonzept zu entwickeln“, wie die Schulleiterin erklärte. Und in diesem Rahmen entstand auch das neue Symbol: der „Römerfisch“. Danach sieht die Schule die Kinder als Individuen und möchte sie als solches auch fördern und begleiten. Keiner soll verloren gehen, eben wie viele kleine Fische, die in einem riesigen Scharm zusammen auf sich Acht geben.

Das Symbolbild des Fisches steht nun plastisch dargestellt in der Eingangshalle. Das Modell wurde mit der AWO Dillingen kreiert und auf den Weg gebracht. Gemeinsam mit den Künstlern, dem Förderverein der Schule, den Lehrern und den Grundschülern selbst wurde das neue Symbol im Rahmen einer kleinen Feierstunde enthüllt. Schulamtsleiterin Petra Schmitt lobte das hohe Engagement der Schule und zeigte sich vom neuen Symbol der Schule begeistert. Dechant Patrick Schmitt sprach dazu die Segensworte. Zum krönenden Abschluss hatte die Schulleiterin aber noch eine Überraschung für die Kinder. „Römix und Römine“ heißt der selbst erarbeitete Comic, der druckfrisch an alle verteilt wurde.