Der Bürgermeister informiert

18.03.2020 | Presse

Der Bürgermeister informiert

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

die aktuelle Lage stellt uns derzeit auf eine große Bewährungsprobe. Ein Virus, von dem wir noch nicht wissen, wie er zu bekämpfen ist, legt unseren Alltag nahezu lahm. Die von Bund und Land herausgegebenen Leitlinien bedeu­ten harte Einschränkungen und Verzicht. Es sind jedoch die derzeit einzige Chance, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Alle Maßnahmen, die jetzt getroffen werden müssen, dienen unser aller Schutz, vor allem aber denjenigen, für die das Virus lebensge­fährlich werden kann: den älteren, geschwäch­ten und kranken Mitmenschen.

Die Maßnahmen, die wir als Stadtverwaltung bereits getroffen haben und auch noch treffen müssen, sind und werden eng mit dem Krisen­stab des Landkreises Saarlouis abgestimmt. Sie stützen sich ebenso auf die Vorgaben von Bund und Land. Auf die Leitlinien der Bundes­regierung weisen wir gesondert hin. Der Fak­tor Zeit ist momentan von entscheidender Be­deutung. Denn je länger die Ausbreitung he­rausgezögert werden kann, desto größer die Chance, unser Gesundheitssystem vor einem Kollaps zu bewahren und Menschenleben zu retten.

Unsere Maßnahmen, die wir bisher in der Stadt angeordnet haben: Die Dienststellen des Rathauses sowie die Stadtbibliothek und das Jugendhaus bleiben bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. Dringende Angelegenheiten können nach vorheriger tele­fonischer Anmeldung mit den entsprechenden Fachämtern geklärt werden. Sie erreichen die Stadtverwaltung für die Terminabsprachen un­ter folgenden Telefonnummern: (06831) 709-342 oder 709-297. Allgemeine Fragen können über die Zentrale abgesprochen werden, Te­lefon: (06831) 7090. Alle Spielplätze, Sportstätten innen und außen, die Veranstaltungshallen und das Hallenbad in Dillingen bleiben bis auf Weiteres geschlossen. Zugleich sind auch bis auf Wei­teres alle Veranstaltungen abgesagt.

Wegen der Schließung von Schulen und Kindertagesstätten: Die Notbetreuung für Grund­schulkinder von berufstätigen Eltern in system­kritischen Berufen sind von den Grundschulen der Stadt Dillingen organisiert worden. Für die Notbetreuung von Kindern in Kindertagesstät­ten und weiterführenden Schulen ist der Land­kreis Saarlouis zuständig.

Für unsere hilfsbedürftige und kranke Mitmen­schen, die sich nicht mehr um ihre Grundver­sorgung kümmern können, bietet die Stadt­verwaltung gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern und Vereinen einen Notdienst an. Bit­te informieren Sie sich unter Telefon: (06831) 709-363, 709-344 und 709-262. Das gilt auch für Bürgerinnen und Bürger, die ihre Hilfe an­bieten möchten. Hier gab es bereits erste posi­tive Rückmeldungen, vielen Dank für Ihre Be­reitschaft und Ihr Engagement. Die Stadtver­waltung wird über weitere Einschränkungen und Änderungen umgehend informieren. Das tut sie über die zur Verfügung stehende Ka­näle, auch online über die Homepage www.dillingen-saar.de oder über Facebook Dillingen Saar.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, wir alle sollten versuchen, dieser großen Herausforderung möglichst besonnen zu begegnen. Das be­deutet zunächst, den Empfehlungen zu folgen, auch wenn sie unseren Alltag einschränken. Zeigen Sie vor allem aber auch Rücksicht und Solidarität Ihren Mitmenschen gegenüber. Hel­fen Sie sich gegenseitig. Lassen Sie uns den Kampf gegen diesen Gegner gemeinsam auf­nehmen und als Gesellschaft in dieser Krise eng zusammenstehen.

Seien Sie vorsichtig und bleiben Sie gesund!

Ihr

Bürgermeister

Franz-Josef Berg