3,91 Millionen für Infrastruktur der Stadt Dillingen

24.02.2017 | Presse

3,91 Millionen für Infrastruktur der Stadt Dillingen

„Für uns in Dillingen ist es ein guter Tag“, sagte Bürgermeister Franz-Josef Berg, als er vergangene Woche Innenminister Klaus Bouillon im Rathaus begrüßte. Denn der Minister übergab gleich mehrere symbolische Schecks für Fördermittel in Höhe von 3,91 Millionen Euro. Fördermittel, die einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Infrastruktur der Hüttenstadt leisten können.  Klaus Bouillon „Ich bin sehr zufrieden, dass wir mit diesen Zuwendungen der Stadt Dillingen helfen können, wichtige Projekte für die Verbesserung der Infrastruktur zu realisieren.“
Im Beisein von Fraktionsvertretern von CDU, SPD, ÖBL, FDP und Grüne, bedankte sich der Bürgermeister zugleich auch für die Mittel, die das Innenministerium unlängst für die Sanierung maroder Straßen bereitgestellt hatte. „Das Infrastrukturprogramm für die Instandsetzung kommunaler Straße war wichtig, um Städte und Kommunen durch unkomplizierte Verfahrenswege zeitnah handlungsfähig zu machen“, erklärte der Minister. Die Förderbescheide von insgesamt 3,91 Millionen, die der Minister als symbolische Schecks überreichte, sind an verschiedene Bauprojekte der Stadt gebunden. Unter anderem sind 358.333 Euro für die Sanierung kommunaler Straßen vorgesehen, ein Zuschuss in Höhe von 800.000 Euro für die Neugestaltung der Stummstraße, in die anstehende Sanierung des Leipziger Rings fließen zunächst 500.000 Euro. Reiner Klaß, Mitglied der CDU-Stadtratsfraktion, wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass eine Sanierung des Quartiers Leipziger Ring hohe Investitionssummen erforderlich machten und bat um Prüfung weiterer Fördermöglichkeiten. Aus dem Programm zur Städtebauförderung kommen 1,28 Millionen Euro für die Umfeldgestaltung des Lokschuppens und mit 50.000 Euro bezuschusst das Ministerium die geplante Sanierung des Kunstrasenplatzes des VfB Dillingen. „Ohne die Zuschüsse wären die Maßnahmen in unserer Stadt nicht möglich“, erklärt Franz-Josef Berg.