1,3 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt"

21.05.2015 | Presse, Lokschuppen

1,3 Millionen Euro aus dem Städtebauförderprogramm "Soziale Stadt"

Im Rahmen des ersten bundesweiten „Tag der Städtebauförderung“ hatte Innenminister Klaus Boullion beim saarländischen Aktionstag in Mettlach für viele Kommunen eine gute Nachricht. 2014 wurden Städtebaufördermittel von Bund, Land und Kommunen in Höhe von rund 20 Millionen Euro für 32 städtebauliche Gesamtmaßnahmen bereitgestellt. „Auch wir, die Stadt Dillingen, haben davon profitieren können“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg. Die Stadt erhielt einen Zuwendungsbescheid von rund 1,3 Millionen Euro.
Die Mittel aus dem Zuwendungsbescheid, den der Bürgermeister vor kurzem von Innenminister Klaus Boullion erhielt, stammt aus dem Förderprogramm „Soziale Stadt“. Diesen Zuschuss gewährte die Landesregierung für die Maßnahmen zur Umfeldgestaltung am Lokschuppen. Dort sind die Fortschritte des 2. Bauabschnittes derzeit deutlich sichtbar. Dieser Abschnitt soll Ende Juni fertig sein. Der 3. Bauabschnitt ist in der Planung und soll in diesem Jahr noch begonnen werden. Hier wird die Fläche rund um die Drehscheibe im hinteren Bereich des Lokschuppens gestaltet. „Aufgrund der finanziell schwierigen Lage der saarländischen Kommunen sind wir dringend auf Hilfen von Bund und Land angewiesen sind. Ohne Fördermittel könnten wir städtebauliche Projekte und Maßnahmen zu dringend notwendigen Sanierungen und zur Verbesserung unserer Infrastruktur nicht in diesem Umfang leisten“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg und fügt abschließend hinzu: „Mit diesen wichtigen Investitionen können wir den innerstädtischen Bereich erheblich aufwerten.“