Allgemeiner Sozialer Dienst

Hilfe in vielen Lebenslagen

Der Allgemeine Soziale Dienst (ASD) der Stadt Dillingen ist eine Abteilung des Stadtamtes für Soziales, Jugend und Senioren. Wir verstehen uns als Beratungsstelle in den Bereichen  Familien, Kindern, Jugendliche, Erwachsene und Senioren sowie Alleinerziehende bei Konflikten, in Krisen- und Notsituationen. Wir bieten Hilfe und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen an. Das beinhaltet ein umfassendes Hilfsangebot bei allen behördlichen Sozialleistungen und bei der Sicherung der Lebensgrundlagen. Unsere Büros befinden sich in der 4. Etage des Dillinger Rathauses.


Unsere Ansprechpartner

Heidrun Sinnwell (Amtsleiterin), Zimmer 411, Tel: (06831) 709-363,
E-Mail: heidrun.sinnwell (at) dillingen-saar (dot) de
Anja Amorosi (Dipl.-Sozialarbeiterin), Zimmer 412, Tel: (06831) 709-344,
E-Mail: anja.amorosi (at) dillingen-saar (dot) de
Eva Mittermüller (Verwaltungsfachwirtin/Frauenbeauftragte), Zimmer 415, Tel: (06831) 709-262,
E-Mail: eva.mittermueller (at) dillingen-saar (dot) de 
Melanie Meiser
(Dipl.-Sozialarbeiterin), Zimmer 410, Tel: (06831) 709-360,
E-Mail: melanie.meiser (at) dillingen-saar (dot) de
Inna Isaew (Dipl. Pädagogin), Zimmer 318, 3. Etage, Tel: (06831) 709-401,
E-Mail: inna.isaew (at) dillingen-saar (dot) de
Frank Kettenhofen
, Tel: (06831)-709-358, 4. Etage, Zimmer 414


Unser Projekte

  • Seit November 2007 bieten wir das Projekt "Elternservice - Willkommen in Dillingen" an. Es handelt sich um einen Besuchsdienst durch unsere Mitarbeiter, wie Diplom Pädagogin Inna Isaew, nach der Geburt eines Kindes. Sie überbringen einen Willkommensgruß im Auftrag von Bürgermeister Franz-Josef Berg, ein kleines Geldgeschenk und  informieren über die wichtigsten Kinderbetreuungsleistungen und Dienste in der Stadt Dillingen und Umgebung. Den Flyer zum Elternservice gibt es hier.
  • Der „Dillinger Windelzuschuss“ - Gewährung einer Beihilfe zur Entsorgung von Windeln für Kleinkinder und an Inkontinenz erkrankten Personen von in Dillingen lebenden Bürgern . Der jährliche Windelzuschuss beträgt pauschal pro Haushalt bis zwei Kinder 50 Euro, ab drei und mehr Kindern 75 Euro. An Inkontinenz erkrankte Personen erhalten 50 Euro jährlich. Der Zuschuss wird nicht für Personen gewährt, die in Pflegeeinrichtungen und Altenheimen leben. Anträge und Hilfe bei der Antragsstellung im Bürgerbüro des Rathauses. Ansprechpartner: Frank Kettenhofen.
  • Sozialpass der Stadt Dillingen: Personen mit gemindertem Einkommen können bei Vorlage ihres Bewilligungsbescheides (ALG II, Grundsicherung, Sozialgeld, Wohngeld, etc.) und einem Lichtbild einen Sozialpass mit der Laufzeit eines halben Jahres beantragen. Die Inhaber des Sozialpasses und ihre eingetragenen Familienmitglieder erhalten bis zu 50% Nachlass zum Beispiel auf die Eintrittskarten von: Hallenbad, Freibad, Theater, Frauenbühne, Konzerte, Sportveranstaltungen. Die Ausleihe in der Stadtbibliothek ist frei. Außerdem berechtigt die Vorlage eines gültigen Sozialpasses zur Nutzung der Dillinger Tafel. Der Sozialpass ist im Amt für Soziales, Jugend und Senioren der Stadt Dillingen zu beantragen.