Aktuelles

Informationen über Impfung und Hilfestellung für Seniorinnen und Senioren

der bürgermeister informiert

Liebe Dillinger Seniorinnen und Senioren,

die Corona-Pandemie stellt uns alle seit Monaten vor große Herausforderungen. Nur wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger geimpft sind, können wir die Folgen des Virus beherrschen. Die Impfung kostet Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, nichts.
Zurzeit steht nur eine begrenzte Zahl an Impfdosen zur Verfügung. Daher müssen Menschen, die besonders gefährdet sind, zuerst geimpft werden. Dabei handelt es sich vor allem um Personen, die 80 Jahre und älter sind.
Damit die Impfungen möglichst reibungslos ablaufen, muss für jede Impfung vorher ein Termin gebucht werden. Eine Impfung besteht aus zwei Teilen. Daher werden immer zwei Termine vergeben (Erstimpfung & Zweitimpfung). Sie brauchen für die Anmeldung Ihre persönlichen Daten, also Name, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und, nur falls vorhanden, die E-Mail-Adresse.

Sie können einen Termin zur Impfung über das Internet oder telefonisch buchen:

  1. Wenn Sie einen Termin über das Internet buchen wollen, besuchen Sie die Internetseite www.impfen.saarland.de. Dort finden Sie weitere Informationen.
  2. Wenn Sie telefonisch einen Termin buchen wollen, rufen Sie die 0681/501-4422 oder die 0800/9991599 an.

Da vermutlich einige von Ihnen keinen Internetzugang besitzen, wird im Folgenden die telefonische Anmeldung beschrieben. Wenn Sie Angehörige oder Nachbarn haben, bitten Sie sie diese, Ihnen zu helfen. Ich empfehle Ihnen auch, mit Ihrem Hausarzt über die Impfung zu sprechen.

Wenn Sie einen Termin telefonisch buchen möchten, kommen Sie zu einem Auswahlmenü. Hier gibt es drei Möglichkeiten:

Nummer 1: Antworten rund um das Thema Corona
Nummer 2: Antworten rund um das Thema Impfen
Nummer 3: Anmeldung zum Impfen

Um einen Termin für sich oder einen Angehörigen zu buchen, wählen Sie bitte Nummer 3 und folgen Sie den Anweisungen am Telefon.
Sie müssen angeben, dass Sie zu der Gruppe von Menschen über 80 Jahren gehören. Sie müssen auch wählen, in welchem Impfzentrum (z. B. Impfzentrum Saarlouis) Sie gerne einen Termin vereinbaren würden. Alle Impfzentren sind barrierefrei.
Die Terminvergabe hängt von der vorhandenen Impfstoffmenge und der Kapazität der Impfzentren ab. Es kann deshalb unter Umständen etwas Zeit in Anspruch nehmen, bis Sie ein Terminpaar (Erst & Zweitimpfung) erhalten. Eine Woche vor Ihrem Impftermin bekommen Sie eine Bestätigung Ihres Termins. Können Sie den Termin nicht wahrnehmen, können Sie telefonisch oder über das Internet eine Umbuchung anfordern.

Hilfestellung der Stadt Dillingen:

Die Stadt Dillingen bietet ab sofort ihren impfwilligen Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahren praktische Hilfen an. Die Mitarbeiter/innen der Stadtverwaltung können selbst keine Impftermine vergeben. Sie helfen Ihnen aber gerne weiter, sofern Sie Rückfragen in Bezug auf die Terminbuchung haben. Hierzu wenden Sie sich bitte in der Zeit von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr an folgenden Ansprechpartnerinnen der Stadtverwaltung Dillingen:

Frau Melanie Meiser: 06831/709-360
Frau Inna Landers: 06831/709-401

Sollten Sie zudem keine Möglichkeit haben, selbst oder durch einen Fahrdienst zu dem zuständigen Impfzentrum zu gelangen, kann von unserer Seite eine Transportmöglichkeit für Sie organisiert werden. Die Ortsvereine Dillingen und Diefflen des Deutschen Roten Kreuzes zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern bieten in besonderen Fällen Fahrdienste an. Hierzu wenden Sie sich bitte in der Zeit von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr an folgenden Ansprechpartner der Stadtverwaltung Dillingen:

Herr Christopher Heinrich: 06831/709-289

Weiterhin bietet auch der DRK Kreisverband Saarlouis einen Fahrdienst für die Seniorinnen und Senioren ab 80 Jahren an, die nicht mit einem Auto befördert werden können und auf Hilfsmittel wie Rollstuhl, Rollator oder anderweitige Unterstützung angewiesen sind. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 06838/899940.

Wichtige Informationen zur Impfung:

Zur Impfung selbst bringen Sie bitte Ihren Personalausweis, Ihre Krankenversicherungskarte, Ihren Impfpass und Ihre Terminbestätigung mit. Als impfberechtigte Person können Sie sich zu den barrierefreien Impfzentren von jemandem begleiten lassen. Vor Ort stehen Leihrollstühle zur Verfügung. Im Anschluss an Ihre Impfungen erhalten Sie eine Impfbescheinigung für Ihren Impfpass, welche dann im Anschluss dort eingeklebt wird. Wenn Sie keinen Impfpass haben, wird Ihnen die Impfbescheinigung stattdessen in Papierform ausgehändigt.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund

Ihr
Bürgermeister
Franz-Josef Berg